Konfirmation

Die Konfirmation ist das eigene Ja zum christlichen Glauben und zur Kirche, das Jugendliche in einem feierlichen Gottesdienst aussprechen. Danach werden sie im Konfirmationsgottesdienst eingesegnet.

Dazu bedarf es einer Vorbereitung die fast ein Jahr dauert.
Zunächst kann sich jede und jeder anmelden der / die bis zum September des Konfirmationsjahres 14 Jahre alt wird.
In der Regel werden alle in Frage kommenden Konfirmanden/innen im Frühjahr angeschrieben und zu einem Anmeldungstermin in der Regel im Mai / Juni eingeladen.

Danach beginnt es mit einem ersten Treffen vor den Sommerferien, dem ein kleines Gemeindepraktikum folgt. Selbständig sollen die Konfis einige Gruppen und einige Gemeindeglieder kennen lernen, einen Gottesdienst besuchen und sich so der Gemeinde nähern.

Nach den Sommerferien, findet der regelmäßige Konfirmandenunterricht am Mittwoch um 16.00 Uhr statt. Regelmäßig sollen auch Gottesdienste besucht werden. Der Kurstiftgottesdienst am Freitag um 18.00 Uhr, der Hauptgottesdienst am Sonntag um 10.00 Uhr und der monatliche Lobpreisgottesdienst am Sonntag um 19.00 Uhr bieten dazu vielfältige Möglichkeiten.

In der Konfirmandenzeit gibt es in der Regel einen gemeinsamen Ausflug und eine Wochenendfreizeit. Mitarbeit in überschaubaren Rahmen, vereinzelte Gottesdienstmitgestaltung und Teilnahme bei besondern Veranstaltungen (z.B. Vorstellungsgottesdienst, Weihnachten und Ostern, wird erwartet.)

Der Konfirmandenunterricht ist eine freiwillige Sache, aber verbindlich, sobald man sich dafür entschieden hat. Regelmäßige Teilnahme wird erwartet. Man muss sich im Vorfeld überlegen, ob man sich die Zeit nehmen will und kann.

Die Belastungen in der Schule haben in den letzten Jahren zugenommen. Sollten da Schwierigkeiten bestehen, suchen sie bitte das Gespräch im Vorfeld.

Bei häufigem unentschuldigtem Fehlen und Missachtung der Absprachen, behält sich der Gemeindepfarrer in Verbindung mit dem Kirchengemeinderat vor, auch jemanden aus dem Konfirmandenunterricht auszuschließen.

Zu den Kosten: In der Regel brauchen wir Arbeitsmaterial für 20,− bis 30,− €.
Für Ausflüge und Freizeiten kommen etwa 40,− € hinzu.
An finanziellen Schwierigkeiten muss die Konfirmandenzeit aber nicht scheitern.
In sozialen Notfällen tritt die Gemeinde ein, da finden wir eine Lösung.

Und wenn man nicht getauft ist?
Wenn man nicht getauft, ist steht der Teilnahme nichts im Wege, dann fallen Taufunterricht und Konfirmandenunterricht zusammen. Die Taufe erfolgt dann im Rahmen der Konfirmation.

Anmeldung zur Konfirmation 2018 (Konfirmations-Termin 29. April 2018)

Wann: Mittwoch 28. Juni 16.30 bis 18.00 Uhr

Wo: Haus der Begegnung, Johanniterweg 13

Wer: Anmelden können sich Jugendliche, die bis zum 30.9.2018 das 14. Lebensjahr vollendet haben.
In der Regel geht es um diejenigen, die gegenwärtig die 7. Klasse besuchen.

Wichtig: Bitte Geburts- und Taufurkunde mitbringen und Elternteil sollte bei der Anmeldung dabei sein!

www.gratis-besucherzaehler.de